Hollywood

Am Montag ging es zu den Paramount Pictures Studios, wo wir an einer zweistündigen Führung über das riesige Gelände teilnahmen. Wir sahen Kulissen, Studiobauten und Requisiten von berühmten Filmproduktionen wie Star Trek, Transformers oder Forrest Gump.
Anschließend ging es dann mit dem Bus hoch zum Griffith Park Observatory von wo man aus einen prima Blick auf das Hollywood Sign vor der untergehenden Sonne einfangen konnte.
Am nächsten Tag wollten wir noch näher ran an das Hollywood Sign. Wir holten den Mietwagen am Flughafen ab und fuhren damit so nah heran, wie möglich. Die letzten 5 Meilen mussten wir allerdings zu Fuß gehen – gar nicht so einfach bei 37 Grad und hügeligem Gelände. Aber es hat sich gelohnt.
Etwas später als ursprünglich geplant starteten wir denn unsere Fahrt nach San Francisco über den Pacific Coast Highway bzw. dem Highway 101. Aber nicht ohne vorher noch am Flughafen von Van Nuys vorbeizufahren, über den im Dokumentationsfilm „One Six Right“ berichtet wird.

Wir fuhren bis es dunkel wurde und machen nun Stopp in einem Motel in Morro Bay. Morgen geht es dann zeitig weiter nach San Francisco.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s