Yosemite

Früh aufstehen war angesagt, denn vom Hotel ins Herz des Yosemite Nationalparks braucht es ca. 2 Stunden. Frühstück gab es unterwegs, Sonja hatte uns Brote geschmiert. Allein diese Strecke war schon grandios. Unglaublich viel Natur: Berge, Täler, Seen. Ach ja, und Tiere. Wie z. B. die beiden Deers, die uns den Weg versperren wollten. Innerhalb des Parks steuerten wir speziell das Yosemite Village und die Falls an. Hauptsächlich waren wir – wie alle anderen auch – hier mit dem Auto unterwegs. An zwei  Stellen legten wir kleinere Wanderungen ein. Hier kann man allein drei Wochen Urlaub machen und – wenn man will – bei den Bären im Wald zelten. Jedenfalls bekamen wir den Tag schnell um und fuhren schließlich nach Fresno, wo wir wieder ein Motel gebucht hatten. Morgen geht es dann über den Sequoia National Park, ein Park mit riesigen Mammutbäumen, Richtung Death Valley.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s