Pima Air & Space Museum

Der Tag startete mit einem Frühstück bei dem laut Google angesagten und leckeren Frühstücksrestaurant „Matt’s Big Breakfast“. „Angesagt“ stimmte (40 Minuten Wartezeit) – „lecker“ aber weniger. Phoenix selbst hatte für uns auch sonst nichts Besonderes im Angebot.
Also weiter: Besonders Linus und Frank bekamen ihre Dosis „Luft- und Raumfahrt“ im Pima Air & Space-Museum mit über 3000 Exponaten in verschiedenen Hangars und auf der Aussenfläche. Gleich nebenan: eine Airbase mit Boneyard, einem riesigen Flugzeugfriedhof.
Langsam aber sicher geht es jetzt nun wieder Richtung Küste. Unser nächstes Ziel ist San Diego. Da das aber 6,5 Stunden Fahrt sind machen wir heute Zwischenstopp auf etwa halber Strecke: in Yuma.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s