Eat at the Airport – Der kulinarische Reiseführer für Piloten

Max Flight, der Kopf des unter USA-Fliegerfans sicher bekannten Podcast „AirplaneGeeks“ hatte kürzlich eine weitere brilliante Idee: Eine Art Restaurantführer für Flugplätze.

Viele Piloten und Fans der General Aviation treiben sich bekanntermaßen gerne auf Fluglätzen herum. Sei es zum Fliegen oder auch nur zum „spotten“ oder wie das heute heißt 😉 . Oft ist das Restaurant am anderen Platz ja der Grund für einen Flug mit der Verköstigung eines leckeren $100-Burgers.

Klar, jeder Pilot sammelt nach einer Zeit so seinen eigenen Erfahrungen hinsichtlich der Gastronomie an Flugplätzen – insbesondere an den Plätzen der näheren Umgebung. Auch an meinem Heimatplatz gibt es eine Gruppe, die sich regelmäßig an einen ca. 30 Minuten entfernten Flugplatz zu Kaffee und Kuchen einfindet – wenn ihnen nichts Besseres eingefallen ist.

Wer etwas experimentierfreudiger ist, wagt sich da im weitesten Sinne des Wortes weiter raus und sucht sich auch mal einen noch nicht so bekannten Flugplatz in der weiteren Umgebung für den $100er aus. Allerdings ist man – gerade bei uns – gut beraten, vorher zu recherchieren, ob der ausgesuchte Flugplatz überhaupt eine Gastronomie vor Ort hat. Aber wie die so allgemein abschneidet, weiß man dann meistens auch noch nicht.

An dieser Stelle setzt die neue Homepage www.eatattheairport.com der AvGeeks an. Dort findet man jetzt eine Karte mit Pinnadeln, die lohnenswerte kulinarische Ziele an Flugplätzen oder in deren unmittelbaren Nähe aufweisen. Max hat mit einer großen Anzahl von Empfehlungen vorgelegt, jedoch auch schon zahlreiche Empfehlungen von Followern ergänzt, die man über die Webseite über ein Formular einreichen kann.

Ich finde die Idee prima. Nicht nur, dass sie mir natürlich immens bei der Auswahl möglicher Ziele für das große Ziel (USA X-Country) hilft, sondern auch, weil mir persönlich etwas Vergleichbares tatsächlich auch noch nicht bekannt ist. Ein kulinarischer Reiseführer für Piloten? Haben wir hier sowas schon?

Natürlich liegt der Schwerpunkt von Eat at the Airport im Moment auf den USA. Was ja nicht schlimm ist, denn deswegen sind wir ja hier 🙂 Aber die Frage in der Slack-Gruppe der AirplaneGeeks, ob die Aktion nur auf amerikanische Flugplätze eingegrenzt sei, wurde klar mit einem „nein“ beantwortet. Daher findet man auch durchaus auch schon einige Plätze aus aller Welt.

Warum diese Idee – diese Karte – nicht auch auf Deutschland ausweiten? Ich habe mir natürlich nicht nehmen lassen, gleich mal meine eigene Homebase Borkenberge (EDLB) mit aufnehmen zu lassen. Es ist im Moment (Stand 6.1.2019) die einzige Pinnadel in Europa 😉 – hoffentlich ändert sich das bald. Meldet Eurer Lieblings-Flugplatzrestaurant doch auch. Neben der Location als Solche kann man auch weitere erwähnenswerte „Features“ des Flugplatzes (z. B. Sehenswürdigkeiten in der Nähe) angeben, die dann auch in der Karte angezeigt werden. Ich habe natürlich auch noch ein paar in petto und melde die demnächst noch nach.

Was auch nicht unerwähnt bleiben sollte ist, dass man sich die Eat-at-the-Airport-Karte auch in ForeFlight laden und die Pinnadeln dort anzeigen lassen kann. Eine Anleitung dazu findet Ihr hier. Im Moment werden allerdings nur die Pinnadeln selbst in ForeFlight angezeigt.

Die Eat-at-the-Airport-Karte eingeblendet in ForeFlight

In einer späteren Version wird die neue Customer User Content-Funktion vielleicht auch die Möglichkeit hergeben, die zum einzelnen „Spot“ zusammengetragenen Informationen gleich in der App anzuzeigen.

Nun denn. Let’s eat at the Airport.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s