Leserfrage: Flight Following Frequenzen

Neulich erreichte mich die folgende Leserfrage über die Kontaktseite: Guten Tag, wo finde ich auf der Sectional card die zuständige ATC für Flight Following oder auch Nachfragen bei Durchflugsabsichten durch eine Restricted Area? Meine erste Leserfrage 😉 Meine erste Reaktion auf diese Frage war: „Hey, ich hab‘ Leser!?“ und die zweite war: „Dann schreibe ich…

US-Luftraumstruktur

Die Luftraumstruktur der USA ist denkbar einfach. Hier die wichtigsten Unterschiede und Regeln. Zu den einzelnen Lufträumen gibt es jeweils noch einen eigenen Artikel mit Details dazu. Wie überall ist Luftraum A der mit den meisten Beschränkungen, G der mit den wenigsten, und dazwischen stuft es sich ab. Wie überall gelten die Lufträume A-E als…

Class E Airspace

Der Class E Airspace ist grundsätzlich erstmal der „Sandwich-Belag“ zwischen den Brotscheiben Class A und Class G. Grundsätzlich beginnt Class E schon ab 1.200 ft über Grund (AGL) und nicht wie bei uns ab 2.400 ft. Um sehr viele (nontowered) Flugplätze herum sind sogenannte Transition Areas eingerichtet. An diesen Stellen wird der Beginn des Luftraums…

Abflug von Towered Airports

Der Abflug von einem Towered Airport und die damit verbundenen Sprechgruppen sind vergleichbar mit denen bei uns an Flugplätzen mit Kontrollzonen. Die Maschine ist gecheckt, der Motor gestartet und wir sind bereit zum Abflug. Es bietet sich an, zunächst die ATIS abzuhören. Anschließend wenden wir uns als VFR Flieger bei GROUND (bei Class B Airports…

CRAFT-Formel

CRAFT ist ein Akronym und steht für die Angaben und deren Reihenfolge, die man bei einer Clearance erhält. Eigentlich für IFR-Flüge vorgesehen ist es aber wohl auch bei VFR-Abflügen z. B. aus Class C Airports üblich, das der Ground-Controller uns so eine Freigabe durchgibt. Diese müssen wir zurücklesen. Da hilft es einfach, wenn sich jeder…

Towered Airports

An Towered Airports werden unsere Flugbewegungen mehr oder weniger durch die Controller auf dem Turm vorgegeben. Towered Airports findet man in den Lufträumen B, C oder D. Kontrollzonen (CTR) wie in Europa gibt es in den USA nicht, sondern dort fängt einer der o. g. Lufträume gleich „am Boden“ an. Woran erkennt man einen Towered…

Die Platzrunde

Positionsmeldungen Insbesondere an Nontowered Airports wird auch in Amerika eine Platzrunde geflogen und es werden die entsprechenden Positionsmeldungen durchgegeben. Zum Beispiel FREDERICK TRAFFIC, CESSNA 991, TURNING (RIGHT) DOWNWIND, RUNWAY 23, FREDERICK Spätestens im Final gibt man seine genaue Absicht bekannt: FULL STOP oder TOUCH AND GO FREDERICK TRAFFIC, CESSNA 991, TURNING FINAL, RUNWAY 23, FULL…

Nontowered Airports

An Nontowered Airports gibt es – wie der Name schon sagt – keinen Turm und damit auch keinen Flugleiter bzw. Controller. Der Verkehr am Platz wird ausschließlich unter den Piloten per Funk allein organisiert. Woran erkennt man einen Nontowered Airport? Diese Symbole dieser Flugplätze werden auf der Sectional in Magenta dargestellt. Daneben kann auch jeder…

Halbkreisflughöhen

Auch in den USA gibt es Halbkreisflughöhen, die ab einer Höhe von 3.000 ft eingehalten werden sollten. Dort heißt das „Cruising Altitude for Direction of Flight“. Da in Amerika erst in Airspace A, d. h. ab 18.000 ft und höher, nach Standard-QNH bzw. Flight Leveln geflogen wird, sind hier im Gegensatz zu uns alle Halbkreisflughöhen…